Berichte

Männl. D2 -Jugend: Verloren – aber gut gekämpft

JSG Dittershausen/Waldau/Wollrode – GSV Eintracht Baunatal 27:13  (13:8) Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt! Es stand uns eine Mannschaft gegenüber, die bis 4 Wochen vor Saisonbeginn noch in der

JSG Dittershausen/Waldau/Wollrode – GSV Eintracht Baunatal 27:13  (13:8)

Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt! Es stand uns eine Mannschaft gegenüber, die bis 4 Wochen vor Saisonbeginn noch in der stärksten Gruppe des Bezirks eingeteilt war. Diese wurde komischerweise wie auch immer kurzfristig in die zweite Gruppe eingeteilt. Und dies obwohl die Mannschaft nahezu ausschließlich aus dem älteren Jahrgang 2009 bestand. Eigentlich schade, dass hier bei den Vereinen nicht die Vernunft zählt. Während nahezu gleichzeitig unsere D1 gegen Ho/Sa/Wo 33:5 (Mannschaft des jüngeren Jahrgangs) gewann, spielten wir als D2 der Eintracht (Hälfte 2010, Hälfte Spieler des Jahrgangs 2011) gegen eine 2009 er Mannschaft.

Solche Spiele machen für alle 4 Mannschaften keinen Sinn. Da ist leider in diesem Jahr was bei der Klasseneinteilung von Seiten des Bezirks schief gegangen.

Die körperliche Überlegenheit von Spielern, die zum Teil zwischen 1,5 und 2 Jahre älter sind, können Kinder in dem Alter einfach nicht kompensieren. Bereits vor dem Spiel fielen Sprüche wie: gegen die kleinen Jungs gewinnen wir das Spiel.

Carl brachte uns mit einem schönen 1:1 und dem anschließenden Heber mit 1:0 in Führung. Dies sollte jedoch die einzige Führung im ganzen Spiel sein und für lange Zeit der einzige Tor. Unsere Mannschaft war einfach zu eingeschüchtert und machte sehr viele Abspielfehler. Zum Glück hatte unser neue Torhüter Laurens einen Sahnetag erwischt und hielt was zu halten war und darüber hinaus auch ein paar Unhaltbare.

Erst beim Stand vom 1:9 ging dann ein Ruck durch die Mannschaft und die Mannschaft spielte 10 min einen tollen Handball mit schnellen und guten Pässen. Vom 1:9 konnten dann Max (2 Tore), Paul S., Niklas und wiederum Carl auf ein 8:13 verkürzen. In diesen 10 min bis zur Halbzeit stand unsere Abwehr gut und vorne wurden schöne Tore erzielt.

Eigentlich hatten sich alle vorgenommen nach der Pause so weiterzumachen, aber leider gab es dann wieder unerklärliche schwache 10 min der Mannschaft, in dem der Kopf hängen gelassen wurde, wenn was nicht klappt. Die Jungs müssen einfach noch lernen, immer weiter zu spielen und sich nicht entmutigen lassen von den Umständen. Hannes erzielte mit einem schönen Kracher unter die Latte noch ein schönes Tor und Philipp als jüngster Spieler auf dem Spielfeld schlug ein paar Haken um die großen gegnerischen Spieler und erzielte auch ein Tor.

Nach dem Spiel richteten die Trainer die Jungs in der Kabine nochmal auf und sagten Ihnen, dass sie wirklich gut gespielt haben.

Es spielten: Konstantin Weitsch und Laurens Ray im Tor, Leo Wehner, Paul Schumacher (2), Moritz Frank, Max Born (4), Hannes Rohrbach (1), Niklas Messer (2), Carl-Jakob Hauke Mihr (3), Mattis Bachmann, Paul Wunder und Philipp Kapischke (1).

Pünktlich zum ersten Spiel konnten sich die Jungs der D2 über neue Anzüge und Aufwärmshirts freuen.

Mannschaft, Trainer und Eltern bedanken sich sehr herzlich bei den Sponsoren: PhysikaPhysiotherapiepraxis Annika Lipphardt in Edermünde-Haldorf, Jakob und Sozien PartmbB in Baunatal-Altenritte und beim Förderverein Jugendhandball im GSV Eintracht Baunatal. Vielen Dank für die großzügige Unterstützung.

Zurück